Acidlab - Robokop

Überblick

Drum- und Triggersequencer aus der Acidlab Miami als Eurorack-Modul. Er bietet Patternspeicher, 12 Triggerspuren, MIDI In, DIN Sync In und Out.

Ansichten

Details

Jedes Pattern des Robokop hat 12 Triggerspuren und kann 1-16 Steps lang sein. Diverse Shuffle-Modi, vier verschiedene Skalen und 12 Patternspeicher stehen zur Verfügung.

Eingabe des Patterns erfolgt entweder nach Art eines klassichen Lauflichtsequenzers im "Step Write"-Modus oder durch das Drücken der entsprechenen Triggertasten 1-12 bei laufendem Sequenzer im "Tap Write". Die so eingetappten Sequenzen werden auf 16tel quantisiert. Die Track-Modi sind zur Erstellung von Songs geeignet. Programmierung von Accents ist ebenfalls möglich, diese sind global in ihrer Lautstärke regelbar.

Ein eigener Tempogenerator ist eingebaut, das Gerät kann man auch zur MIDI-Clock oder zu DIN-Sync synchonisieren. Die Sync-Buchse kann auch als DIN-Sync-Ausgang funktionieren und deswegen kannst du den Robokop auch als MIDI Clock zu DIN-Sync-Wandler nutzen! Ein analoger Clockeingang war aus technischen Gründen leider nicht möglich.

Anschlüsse

MIDI-Eingang, DIN Sync-Eingang (oder Ausgang), 12 Triggerausgänge, 1 Accent-Ausgang

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 50TE breit, 28mm tief. Stromverbrauch 80mA@ 12V und 20mA @-12V

Gewicht
0.384 kg
artikelnr
ALrk
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 285,71 € € inkl. 19% MwSt. 340,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1