Analogue Systems RS-180 VCA

Überblick

VCA-Modul mit exponentiellen und linearen Steuereingängen, sprich es kann von unterschiedlichen CVs geregelt werden und es ist sowohl zum Steuern von Audiosignalen wie auch von CVs geeignet.

Ansichten

Details

Mit dem "Initial Level"-Regler kann man den VCA manuell öffnen, was nützlich ist, wenn das Modulationssignal bipolar ist; z.B. bei Tremolo durch einen Sinus-LFO. Es stehen zwei CV-Eingänge mit Abschwächern zur Verfügung: Der lineare ist empfehlenswert, wenn man CVs reglen will oder das Modulationssignal beispielsweise ein langsamer LFO ist. Der exponentielle Eingang eignet sich für schnelle, knackige modulationen z.B. durch eine Hüllkurve und ist besser, wenn man Audiosignale regeln will.

Zwei Signaleingänge mit Pegelreglern sparen dir einen Mischer.

Sonstiges

Betrieb im Eurorack:
Analogue Systems-Module sind nur für den Einsatz in Gehäusen von Analogue Systems ausgelegt. Mittels Adapter oder Adapterkabel kann man sie jedoch mit Einschränkungen auch in Eurorack-Gehäusen betrieben.
Sollten sie sich dazu entscheiden, dies zu tun, so erlischt jedoch die Garantie des Moduls und der Betrieb geschieht auf eigene Gefahr. Sollte das Modul falsch angeschlosen werden und dabei einen Schaden davontragen, so trägt der Kunde sämtliche Kosten für Reparatur und Versand!

Aufgrund der unterschiedlichen Position der Montagelöcher ergibt sich bei der Montage eines Analogue Systems-Moduls neben einem normalen Eurorack-Modul eine Lücke von 0,5 TE (= 2,5mm). Die Lücken können mit den 1,5TE breiten Doepfer-Blindplatten geschlossen werden.

Anschlüsse

CV-Eingänge: ein linearer und ein logarithmischer
2 Signaleingänge, 1 Signalausgang

Abmessungen

3 HE Analogue Systems-Modul, 12 TE breit, 65 mm tief
8 mA Stromverbrauch

Gewicht
0.15 kg
artikelnr
AORS180
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 116,81 € € inkl. 19% MwSt. 139,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1