AniModule - V9a

Überblick

Ganz spezielles leistungsfähiges Sequenzermodul, bei dem das Weiterschalten der bis zu 9 Steps nicht durch eine Clock passiert, sondern durch spannungsgesteuerte Adressierung des Steps. Der Glide-Parameter sowie die Ausgabe eines Triggers kann durch Taster oder durch ein Gate-Signal für jeden Schritt aktiviert werden.

Ansichten

Details

Wenn die Eingangsspannung (0-5V) steigt, so schreitet sich der Sequenzer vorwärts; eine fallende Spannung dagegen verursacht einen Rückwärtslauf. Ein steigender Sägezahn, eine "Ramp" entspräche einem linearen Vorwärtsmodus, ein Dreieck einem Pendelmodus und ein Sägezahn einem Rückwärtsmodus. Nicht-lineare Spannungen wie Sinus ändern das Timing der einzelnen Steps, was aber kein Problem ist, wenn die Eingangsspannung "in sync" ist, denn so bleibt auch die Gesamtsequenz synchronisiert, nur die Steps variieren in der Länge.
Die Eingangs-CV darf 0V-5V betragen und sie kann mit dem Abschwächer und dem Offset-Parameter angepasst werden. Abschwächung bedeutet die Verkürzung der Sequenz auf weniger als neun Schritte und ein Offset verschiebt den Startpunkt der Sequenz.

Sobald ein Schritt wechselt, wird ein Trigger von 10ms Länge erzeugt; mit den neun Tastern auf der rechten Seite kannst du bestimmen an welchen Schritten diese ausgegeben werden.
Für jeden Step kannst du mit den oberen Tastern, oder durch ein Gate an der Buchse Slew-In, ein Glide aktivieren, dessen Länge vom Slew Amount-Regler bestimmt wird.

Da das V9a direkt von der Wellenform und der Frequenz der Eingangsspannung beeinflusst wird, liegt es nahe, damit CVs zu verfremden, in bis zu neun Teile zu zerhacken und diese Treppchen zu glätten.

Anschlüsse

CV-Eingang, Slew-Eingang
Trigger-Ausgang, CV-Ausgang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 14TE breit, 39mm tief
Stromverbrauch: 40mA auf +12V und 11mA auf -12V

Gewicht
0.3 kg
artikelnr
ANIv9a

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.