Doepfer Dark Energy 2 incl. #4 Jörg Buttgereit''s CAPTAIN BERLIN Comic

Überblick

Dieser kompakte einstimmige analoge Synthesizer ist der Nachfolger des sehr beliebten Dark Energy, der wegen seiner veralteten elektronischen Bauteile eingestellt worden ist.

Der Oszillator ist nun Sägezahn- basiert und hat eine neue Wellenform: den geclippten Sägezahn anstelle des Dreiecks, Das Filter ist nicht mehr ein reiner Tiefpass, sondern ein 12dB Multimodefilter mit stetigem Übergang zwischen en verschiedenen Filtertypen. Der Rest der Schaltung blieb gleich.

Die nächsten vier Doepfer Dark Energy 2 werden mit der aktuellen Ausgabe #4 von Jörg Buttgereits berühmt-berüchtigtem CAPTAIN BERLIN Comic ausgeliefert.

Ansichten

Details

VCO: Sägezahn-basierter analoger VCO mit manueller Tuning-Regler und Oktavschalter (-1 / 0 / +1 Oktave). Frequenz-Modulation Regler mit wählbarer Modulationsquelle (LFO1 / aus / ADSR). Pulsbreiten-Modulation mit wählbarer Modulationsquelle (LFO2 / aus / ADSR).
Kurvenform-Schalter (Sägezahn / aus / geclippter Sägezahn). Die Summe aus dem Rechtecksignal und der mit dem Schalter gewählten Kurvenform wird dem Audio-Eingang des Filters zugeführt (um das Rechteck abzuschalten muss der PW-Regler ganz nach links gedreht werden).
Auf Grund der rein analogen Schaltung mit Temperaturregelung ist der VCO erst nach einer längeren Einschaltdauer stimmstabil (ca. 30 Minuten)

VCF: analoges 12dB Multimodefilter; der Filtertyp kann stufenlos von Teifpass über Notch und Hochpass zu Bandpass üebrgeblendet werden. Das Filtertracking ist zwischen 0%. 50% und 100% wählbar. Resonanz reicht bis Selbstozillation.
Der XM-Regler ist ein Poti für exponentielle Cutoff-Modulation mit wählbarer Modulationsquelle (LFO1 / aus / ADSR) und einer Polarizerfunktion. Die vom Schalter bestimmte Modulationsquelle (LFO2 oder ADSR) kann die Cutoff positiv (rechts der Mitte) oder engativ (links der Mitte) modulieren.

Analoger VCA mit exponentieller Charakteristik. Modulation durch LFO1 oder die ADSR. Der Amplitudenregler wird benutzt, um den VCA manuell zu öffnen, was praktisch ist, wenn du den Dark Energy zum Filtern von externen Audiosignalen oder als Drone-Generator nutzen willst.

Für Modulationszwecke gitb es zwei LFOs mit jeweils drei wählbaren Geschwindigkeitsbereichen (bis in Audiogeschwindigkeit) und zwei wählabren Wellenformen (Dreieck / aus / Rechteck) und einer ADSR-Hüllkurve.

Der Dark Energy 2 has einen integriertes MIDI/CV-Interface welches den Synth nicht nur intern ansteuert, sondern auch die CV und Gate-Signale an 3,5mm-Buchsen ausgibt. Das erlaubt es dir, den Synth alternativ als MIDI/CV-Konverter zu nutzen. CV1 gibt Noteninformationen aus (1V/Oktave), CV2 die Pitchbend-Information, CV2 Volume/Velocity und CV4 einen zuweisbaren MIDI-Controller. Programmeirung erfolgt druch den Learn-Taster.

Erweitere den Synth mit der separat erhältlichen Glide-Option, um Portamento-Effekte zu erzeugen.

Anschlüsse

MIDI-In, USB In, 15V DC-Eingang
Ausgänge hinten: Gate, CV 1-4
Ausgänge vorne: invertierter LFO1, envelope, Audio
Eingänge vorne: VCO Frequenz und Pulsbreite, Filtercutoff, VCA-Pegel, Gate, externer Audioeingang

Abmessungen

ca. 185 x 145 x 75 mm

Gewicht
2.0 kg
artikelnr
DODARK2
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 352,10 € € inkl. 19% MwSt. 419,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1