Frequency Central - System X Oscillator

Überblick

Voller Wohlklang und bauchigem Durchsetzungsvermögen ist dieser analoge Oszillator, ein Klon des VCOs aus Rolands 100m-System. Kein Schnickschnack hier - dafür ein extrem weiter Frequenzbereich und ein grandioser Sound mit tollem Sync.

Ansichten

Details

Der VCO hat drei Einzelausgänge für Sägezahn, Puls und Dreieck. Die ersten zwei haben einen sehr reichen Klang mit sehr vielen Obertönen, während das Dreieck enormen Tiefbass produziert.
Die Oszillatorfrequenz wird grob mit dem Range- und fein mit dem Pitch-Poti geregelt. Es gibt einen 1V/Oktave-Eingang sowie einen exponentiellen CV-Eingang mit Abschwächer.
Die Pulsweite wird mit dem "manual"-Regler und über CV eingestellt. Sie klingt im Vergleich zu anderen VCOs etwas dezenter denn sie reicht "nur" von 50/50 zu 90/10 und nicht über den kompletten Breitenbereich bis zur Ausblendung. Sehr breite Modulationen oder ultraschmale Pulse sind damit nicht möglich und unserer Meinung nach klingt der VCO ohne Pulsweitenmodulation bei 50/50 (auf Linksanschlag) am besten.
Der System X VCO bietet dir Oszillatorsynchronisation, die zwischen Soft-Sync (weak) und Hard-Sync (strong) sich umschalten lässt. Egal für welchen du dich entscheidest, die Synchronisation klingt unglaublich gut und schneidend. Definitv anders und als die brass-artigen Syncs beim Oberheim SEM.

Sonstiges

Das Foto zeigt das alte, fettere Frontplattendesign. Das neue ist zierlicher, aber sonst gleich.

Anschlüsse

1x PWM-CV-Eingang; 1x 1V/Oktave-Eingang und 1x Frequenz-CV-Eingang
Wellenformausgänge: Sägezahn, Puls, Dreieck

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 10TE breit, 60mm tief
Stromverbrauch: 10mA auf +12V und 10mA auf -12V

Gewicht
0.145 kg
artikelnr
FCxvco
Verfügbarkeit ? demnächst eintreffend
€ exkl. 19% MwSt. 209,24 € € inkl. 19% MwSt. 249,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1