Future Retro - Mondovox

Überblick

Wird nicht mehr gebaut. Nur noch wenigeauf Lager. Verkauf nur so lange, wie Vorrat reicht.

Der Mondovox gibt dir neue Möglichkeiten, wie man MIDI-Soundmodule anspielen und steuern kann, die man sonst von einem richtigen Polysynth mit vielen Features erwarten würde. Hauptsächlich ist es dazu da, mehrere monophone Analogynthesizer als ein polyphones Gerät zu spielen. Es liest ein polyphones MIDI-Signal am Eingang aus und routet jede Note auf einen eigenen MIDI-Kanal und MIDI-Ausgang. Neun verschiedene Modi stehen zur Verfügung, unisono, diverse polyphone Modi, Chord Memory etc.

Ansichten

Details

Es gibt neun Modi, wie das Mondovox die polyphonen MIDI-Daten verarbeitet:

Unison spielt alle 16 Stimmen gleichzeitig. Klassisches Unisono.
Unison detune spielt ebenfalls alle 16 auf einmal, doch kannst du diese mit dem Modulationsrad gegeneinander verstimmen (je nach Modus nur abwärts, nur aufwärts oder in beide Richtungen)
Unison poly hat eine dynamische Stimmenverteilung, je nach dem wieviele Tasten gedrückt sind. 1 Taste = 16 faches unisono; 2 Tasten = 2x 8-faches unisono; jede weitere Note wird anteilig verteilt.

Don't Panic ist ein Panik-Modus für den Fall, daß sich die Synths aufhängen. Auf allen MIDI-Kanälen wird dann ein Note-Off gesendet.

Poly Random spielt bei jedem Tastendruck zufällig eine andere Stimme an.
Poly Chase spielt bei jedem neuen Note eine neue Stimme. Drückt man mehrmals die gleiche Taste, so wird bei jedem Tastendruck die jeweils nächste Stimme gespielt. Das erlaubt leichte Variationen, um einem statischen Klang zu entkommen.
Poly First spielt immer zuerst Stimme 1, bei der der zweiten gedrückten MIDI-Note wird die zweite Stimme dazugeschaltet und so weiter.

Chord Memory speichert den im Poly First gespielten Akkord, den du dann mittels einer(!) Taste direkt spielen kannst. Das erlaubt dir, Akkorde von Akkorden zu spielen.

Mit Define Voices stellst du die maximale Anzahl von Stimmen ein. z.B. wenn du nur vierfach polyphon spielen kannst/willst. Diese Einstellung ist nichtflüchtig und bleibt nach dem Ausschalten des Gerätes erhalten.
Define Routing bestimmt wie MIDI durch die vier internen MIDI-Prozessoren verarbeitet wird. z.B. #1 ob jeder auf allen MIDI-Kanälen spielt (cool für übergroße Stacks mit bis zu 256 Noten, wenn man einen leistungsfähigen multitimbralen Synth nutzt), oder #2 vier Kanäle pro Prozessor oder #3 jeden vierten MIDI-Kanal. #3 ist schneller als #2, #2 schneller als #1. Die Einstellungen sind nicht-flüchtig

Sonstiges

Zum Erzeugen eines klassischen Analogsynths zum spielen von Akkorden, indem man einen Mondovox und mehrere gleiche monofone Synthesizer benutzt, gehe sicher, daß jeder Synth exakt die gleiche Klangeinstellung hat. Andernfalls wird jede Stimme unterschiedlich klingen. Das kann allerdings für zufällig angespielte Klänge wiederum ganz cool sein.

Du musst nicht nur analoge monofone Synths nutzen - probiere es mal mit multitimbralen polyphonen Synths!

Anschlüsse

1x MIDI In, 1x MIDI Thru
16x MIDI Out (je 4 Outs pro Out-Gruppe A-D)
Eingang für externes Netzteil (100-240V AC Eingangsspannung, 9V DC Ausgangsspannung. Polarität: Spitze positiv

Abmessungen

19"-Gehäuse, 1HE hoch, 11cm tief.

Gewicht
2.0 kg
artikelnr
FRmv

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.