Make Noise FXDf

Überblick

FXDf steht für Fixed Filter, also Festfilter und darum geht es in diesem Modul auch. Eine kleine Festfilterbank mit weit genug auseinander stehenden Mittenfrequenzen. Das Modul bietet Einzeleingänge für verschieden steilflankige Filter und sechs Ausgänge mit festen Frequenzen.

Ansichten

Details

Eingangsseitig hat der FXDf einen invertierenden Eingang mit -6db/Oktave und einen nicht-invertierenden mit -12dB/Oktave, ganz schlicht ohne Pegelregler. Diese Entscheidung kam durch den Fakn, daß sowohl Serge's 6dB- wie auch Moogs 12dB-Festfilterbanken toll klangen ... nun hast du beides und da die Eingänge simultan verwendebar sind, kannst du auch zwei Sounds mischen.
Ausgangsseitig finden wir einen Tiefpass bei 78Hz, vier Bandpässe mit den Mittenfrequenzen198, 372, 692 und 1411Hz sowie einen Hochpass bei 3000Hz. Die Frequenzen liegen also ca. 11-13 Halbtöne auseinander und umfassen insgesamt ca. 6 Oktaven.

Das FXDf kann autark benutzt werden, doch kannst du für spannungsgesteuerte Spektralbearbeitung seine sechs Ausgänge auch intern mit den sechs Kanälen des RxMx verbinden. Ja, jeder Kanal des FXDf kann dann in seinem Pegel spannungsgesteuert werden!

Anschlüsse

Eingänge: -6db/Oktave und -12dB/Oktave
Ausgänge: 78Hz-Tiefpass; 198Hz, 372Hz, 692Hz und 1411Hz-Bandpässe; 3kHz-Hochpass

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 4 TE breit, 24 mm tief
Stromverbrauch: 27 mA auf +12 V und 27 mA auf -12 V

Gewicht
0.046 kg
artikelnr
MNfxdf
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 113,45 € € inkl. 19% MwSt. 135,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1