Manhattan Analog - CVP

Überblick

Der CVP vereint in einem Modul mehrere Schaltungen zur Bearbeitung von Steuerspannungen: einen Offset-Generator, einen Slew Limiter und einen Polarizer. Der Ausgang ist doppelt ausgelegt und gepuffert, man kann also auf ein aktives Multiple verzichten.

Ansichten

Details

OFFSET: fügt dem Eingangssignal eine feste Versatzspannung (alias Offset-Spannung) hinzu, die im Bereich von -5V bis +5V eingestellt werden kann.

GLIDE: ein regelbarer Slew Limiter zum Glätten von abrupten Spannungsänderungen, zur Erzeugung von Portamento oder einfachen A/D-Hüllkurven mit gleich schnellen Anstieg- wie Abfallszeiten.

LEVEL: ein bipolarer Abschwächer, mit dem man ein Signal auch invertiert im Pegel regeln kann.

Das Eingangssignal wird an die mit dem Pfeil gekennzeichneten Buchse unbearbeitet weitergereicht; als eine Art "Thru". Das bearbeitete Signal steht an zwei parallelen, gepufferten Ausgängen zur Verfügung,  man kann die Signale also ohne Leistungsverlust an mehrere Eingänge senden.

Das maximale Gain des Modul ist genau auf "1,00" justiert, so daß man auch Tonhöhen-CVs präzise bearbeiten kann. Durch die Pufferung des Ausgangs ist es möglich, bis zu sechs VCOs unisono zu betreiben.

Anschlüsse

Ein Eingang, ein Thru, zwei Ausgänge

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 4TE breit, 38mm tief
Das Modul verbraucht maximal 17 mA auf jeder Leitung (+12 V und -12 V), zusammen jedoch nie mehr als 27 mA.

Gewicht
0.17 kg
artikelnr
MHAcvp
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 79,83 € € inkl. 19% MwSt. 95,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1