MFB Modul Drum 05 - Snare Drum

Überblick

Analoges Snaredrum-Modul. Die Schaltung stammt aus der SnareDrum von MFBs 503-Rhythmusmaschine, wurde aber modifiziert und um CV-Eingänge zur Steuerung der Parameter erweitert.

Ansichten

Details

  • Snap ist die Decayzeit des Rauschanteils, die bis zu 2 Sekunden betragen kann.
  • Decay regelt die tonale  Abklingzeit der beiden Oszillatoren, die bis zu 1 Sekunden betragen kann.
  • Mit Tune wird die Snare Drum gestimmt, der Bereich beträgt ca. 100 bis 400 Hz.
  • Pitch kontrolliert die Dauer der Tonhöhenänderung, während die entsprechende Modulationstiefe dafür fest vorgegeben ist.
  • Mit D-Tune kann man die beiden Oszillatoren der Snare gegeneinander verstimmen.
  • Noise fügt dem Sound schließlich ein Rauschanteil hinzu.

Die Snare Drum kann mit unterschiedlichen Signalen getriggert werden. Es muß sich nicht unbedingt um ein analoges bzw. digitales Triggersignal handeln, es können auch Drumpads, Piezos oder dynamische Mikrophone verwendet werden. Mit dem Sens-Regler lässt sich die Eingangsempfindlichkeit anpassen. Bei dynamischen Triggern werden nicht nur die Lautstärke  sondern auch Snap, Tonlänge und Pitch beeinflusst.

Anschlüsse

Ein Triggereingang; CV-Inputs für Snap, Decay, Tune und Pitch, jeder mit einem se
aten Abschwächer; ein Audioausgang.

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 12TE breit. Modultiefe nur 24mm. Stromverbrauch

Gewicht
1 kg
artikelnr
MFMDR05

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.