STG soundlabs graphic sequencer

Überblick

Im Gegensatz zu anderen Sequenzer benutzt der Mikroprozessor-gesteuerte Graphic Sequencer beleuchtete Schieberegler um die Step-Spannung einzustellen. Die Sequenzlänge kann zwischen einem bis acht Steps eingestellt werden und der Sequenzer kann entweder im Loop- oder im One-Shot-Modus arbeiten.

Ansichten

Details

Rot beleuchtete Schieberegler dienen zur Einstellung des Step-Spannung von 0 bis 5V. Bei Clockgeschwindigkeiten im Audiobereich kann man damit Wellenformen zeichnen, ähnlich einem grafischen Oszillator. Die Länge der Sequenz kann mittels des Drehschalters eingestellt werden. Ob der Sequenzer loopt oder nur einmal durchläuft kann mit dem "at end"-Schalter eingestellt werden. Dies wird nur bei Vollendung der Sequenz übernommen, was für kontrolliertes Spielen mit dem Sequenzer im Livekontext praktisch ist.
Zurücksetzen des Sequenzers auf Schritt 1 ist mit einem Gate am "stage 1 input" möglich. Der "stage 1 output" gibt bei Erreichen des ersten Steps einen 5V-Puls aus.

Mit dem extra erhältlichen Time Buffer-Modul kann man bis zu acht grafische Sequenzer zu einem DIN Sync-Signal synchronisieren. Der "division"-Schalter am Grafischen Sequenzer stellt dabei ein, ob der Sequenzer im Viertel-, Achtel- oder Sechzehnteltakt mitläuft. Änderungen dieses Parameters werden erst bei Erreichen von Step 1 übernommen.

Das Modul braucht NUR die 5V-Betriebsspannung, das Netzteil deines Systems sollte also diese Spannung zur Verfügung stellen.

Anschlüsse

Eingänge: "shift input" (=Clockeingang), "stage 1 input" (= Reseteingang)
Ausgänge: "stage 1 output" (= Step 1 Gate-Ausgang), "voltage output" (= Sequenzer-CV-Ausgang)

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 14TE breit

Es benötigt zum Betrieb nur die +5V Versorgungsspannung!

Gewicht
0.17 kg
artikelnr
STGgseq

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.