ALM Busy Circuits - Akemie´s Taiko

Überblick

Die Leibesfrucht von Akemie's Castle und von Dinky's Taiko ist eine vollständige FM-Synthese-Drumstimme, die den gleichen FM-Chip von Yamaha wie das Akemie's Castle nutzt, allerdings die Steuerung und Stimmenzuweisung eines Dinky's Taiko verwendet. Es ist auch schmaler und günstiger, hat jedoch nur eine Stimme, keine Akkorde und seine FM-Steuerung ist ungenauer.

Seine FM-Klänge basieren auf 6 Algorithmen mit 2 oder 4 Operatoren und 64 Wellenformkombinationen. Die direkte Parameterkontrolle und auch Spannungssteuerung erlaubt ein schnelles Arbeiten und das Modul bietet einen Vielfalt an interesanten Klängen: Glasiges, FM-typisch glockige Percussions, runde Bässe oder Rauhes mit ausgeprägtem digitalen Charakter.

Ansichten

Details

Parameter:

  • "Freq Start" und "Freq End" bestimmen auf welcher Grundfrequenz der Oszillator beim Eintreffen eines Triggers startet und bei welcher er stoppt.
  • "Speed" regelt die Geschwindigkeit, mit der der Oszillator von Start- zu Endfrequenz fährt.
  • "Release 1" bestimmt in 16 Schritten die Abklingzeit von mindestens einer Hüllkurve im Bereich von wenigen zig Milisekunden bin vielen Minuten. "Release 2" ist für die Decayzeit 'gegensätzlicher' Operatoren zuständig. Die spezifische Zuweisung ist vom aktiven Algorithmus abhängig, siehe Bedienungsanleitung.
  • "Algo" selektiert einen der sechs FM-Algorithmen, die entweder zwei oder vier Operatoren verwenden.
  • "Ratio" steuert das ganzzahlige Frequenzverhältnis zwischen den FM-Operatoren.
  • "Waves" selektiert eine der 64 spezifischen Kombinationen der acht Wellenformen, die vom selektierten Algorithmus verwendet werden.
  • "Fb" bestimmt in acht Schritten den Feedbackgrad des ersten Operators. Feedback erzeugt in bestimmten Einstellungen etwas perkussivere Klänge.

Über die Triggereingänge "Accent" wird der Sound betont und über "Choke" abrupt abgeschnitten. Das Modul kann über die beiden "1V/Oct"-Eingänge tonal gespielt werden, z.B: für schöne FM-Basslines.

Sonstiges

Bitte beachte: Die CV-Eingänge werden nur im Moment des Trigger ausgelesen und bleiben bis zum nächsten Triggerimpuls statisch. Der originale FM-Chip hat seine technischen Grenzen wie gestufte Parameter, leise Clicks beim Editieren sowie einen leisen Hochfrequenzton. Ein stabiles Netzteil mit viel Headroom ist empfehlenswert.

Anschlüsse

Zwei 1 V/Oktave-Eingänge, Trigger-Eingang, Accent-Eingang, Choke-Eingang, Audioausgang
CV-Eingänge für: Geschwindigkeit, Algorithmus, Release 1, Release 2, Wellenform, Ratio, Feedback

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 18 TE breit, 32 mm tief
Stromverbrauch: 70 mA auf +12 V und 30 mA auf -12 V

Gewicht
0.18 kg
artikelnr
ABCat
Externe Videos
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 259,66 € € inkl. 19% MwSt. 309,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1