18 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
Nur verfügbare anzeigen
  1. Audio Damage - Boomtschak

    Boomtschak - eine der leistungsstärksten vollanalogen Drum-Stimmen im Eurorack. Sie nutzt zur Klangerzeugung einen Osziillator mit Waveshaper, ein gefiltertes Rauschen oder die Mischung aus beiden; als Modulationsquellen nennt das Modul gleich drei spannungssteuerbare Hüllkurvengeneratoren sein Eigen, die für Pitchbending und die zwei VCAs Verwendung finden. Das resonanzfähige Multimodefilter kann anstelle des Rauschgenerators mit externen Audiosignalen gefüttert werden. Der Frequenzumfang des Boomtschak ist breit, wodurch man es auch als Synthesizerstimme verwenden kann.

    Details
    Audio Damage - Boomtschak
    ehemaliger Verkaufspreis 478,15 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  2. Audio Damage - Dimensions

    Dieses digitale Modul spezialisiert sich auf einen Effekt: dicken, saftigen und fantastischen Chorus, dank automatischen Routing auf Wunsch auch in Stereo. Es bietet interne Modulation, Feedback und hat zwei verschiedene Chorus-Modi, deren etwas unterschiedliche Klangverhalten manch einer bereits aus den beiden Plug-Ins Fluid und Dimensions kennt.
    Der DSP des Moduls arbeitet mit 24 Bit und 48 kHz und auch die mechanische Qualität ist hervorragend.

    Details
    Audio Damage - Dimensions
    ehemaliger Verkaufspreis 276,47 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  3. Audio Damage - DubJr Mk2

    Auch die Mk2-Version des Dub Junior baut auf den Delay-Algorithmen aus dem AudioDamage-Plug In Dubstation und auf dem alten DubJr auf, wurde aber stark verbessert und erweitert, sowohl was die Funktionen wie auch die mechanische Qualität angeht. Es ist ein clock- und tap-bares Delay in 24 Bit/48 kHz-Qualität, zwei Modi, zwei Klangfarben und offener Feedbackschleife. Ein würdiger Nachfolger des alten Bestsellers DubJr.

    Details
    Audio Damage - DubJr Mk2
    ehemaliger Verkaufspreis 276,47 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  4. Audio Damage - Kompressor

    Im Gegensatz zu anderen Kompressormodulen auf dem Markt ist dieses hier erstens Stereo und zweitens DSP-basiert. Es kann als Mono- oder Stereokompressor eingestezt werden oder in einem Sidechain-Modus. Der Code dieses Moduls ist aus einigen Plug-Ins von Audio Damage bekannt wie dem Rough Rider, Kombinat Diva usw. und ist jetzt als Hardware verfügbar.

    Details
    Audio Damage - Kompressor
    ehemaliger Verkaufspreis 276,47 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  5. Audio Damage - Proton

    Auch wenn das Proton ein ganz feines Delay abgeben kann, so liegt sein Hauptaugenmerk auf einer Art von Physical-Modeling, die man als Karplus-Strong-Synthese kennt. Sie erzeugt perkussive Klänge, die einer gezupften Nylonseite nicht unähnlich sind, doch Proton vermag diese Sounds durch Filtern und das Hinzufügen von Rauschimpulsen deutlich zu verbiegen.

    Details
    Audio Damage - Proton
    ehemaliger Verkaufspreis 335,29 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  6. Audio Damage - Shapes

    Das digitale Shapes bietet neben Waveshaping in Stereo die Möglichkeit, mittels der Audio- und CV-Eingänge eines von 16 interpolierten Wavetables zu steuern. Hierzu kann jedes beliebige Eingangssignal von einem Sinusoszillator bis hin zu einer kompletten Stereosumme eingespeist werden, wobei mit ansteigender Komplexität auch der Grad an Erosion (man könnte auch Zerstörung sagen) des Signals zunimmt.

    Details
    Audio Damage - Shapes
    ehemaliger Verkaufspreis 276,47 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  7. Elektron Analog Four

    Führen wir nicht mehr.

    Wie der Name schon andeutet besteht der Analog Four von Elektron eigentlich aus vier eigenständigen monofonen Analogsynthesizern. Neben der vollanalogen Klangerzeugung mit 2 Oszillatoren, zwei Filtern und vielfältigen Modulationsmöglichkeiten pro Synthesizer verfügt das Gerät, wie man es von Elektron erwartet, über Effekte und einen speicherbaren Stepsequenzer, der sogar CV/Gate ausgeben kann.

    Details
    Elektron Analog Four
    ehemaliger Verkaufspreis 1.041,18 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  8. KNAS The Ekdahl Polygamist

    Der erste Synthesizer aus den Hause Knas kann nur einzigartig werden und das ist er auch: nicht dein typischer, sauberer Synthesizer. Die subtraktive Architektur mag sehr bekannt vorkommen, doch haben die 2 VCOs (u.a. ein subharmonischer Oszillator!), das Filter und die Envelope einen schön anderen Ansatz. Der Synth hat einen zweistimmiges Bandmanual, einen halbmodularen Aufbau, Quantisierer, Pre-Amp, ein MIDI/CV-Interface und USB.

    Details
    KNAS The Ekdahl Polygamist
    ehemaliger Verkaufspreis 1.218,49 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  9. Manhattan Analog - MTX (Morphing Terrarium Expander)

    Erweiterungsmodul für das E350 Morphing Terrarium von Synthesis Techonology. Es bringt zwei Funktionen auf die Frontplatte, die sonst nur über Jumper auf der Rückseite des E350 zugänglich waren und hat darüberhinaus einen Abschwächer.

    Details
    Manhattan Analog MTX (Morphing Terrarium Expander) 1
    ehemaliger Verkaufspreis 74,79 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  10. Manhattan Analog - Mutinator

    Wird nicht mehr produziert..

    Dieses Modul ist ein OR-Combiner, also eine Schaltung, die Trigger- und Gatesignale zusammenfaßt. Der Mutinator umfaßt vier, zum Teil normalisierte Kanäle für je zwei Signale, die manuell geroutet und stummgeschaltet werden können. Funktioniert sehr gut in Kombination mit Drummodulen als Trigger-Empfänger und verschiedenen Triggerquellen wie Sequenzern etc.

    Details
    Manhattan Analog Mutinator 1
    ehemaliger Verkaufspreis 142,86 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  11. Mungo Enterprises - w0 Arbitrary Oscillator

    Digitaler Oszillator mit einem riesigen Frequenzumfang und der Möglichkeit, neben den internen Wellenformen auch deine eigene Wellenformen im .wav-Format von SD-Karte auszulesen. Ultrastabiles Tracking dank des digitalen Herzens prädestinieren ihm für FM. Phase und Symmetrie der Wellen sind spannungsteuerbar.

    Details
    Mungo Enterprises - w0 Arbitrary Oscillator
    ehemaliger Verkaufspreis 503,36 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  12. Mungo Enterprises - Zoom module

    Alle Eurorack-Module aus Mungos Zero-Reihe bieten eine Zoom-Funktion, um alle Potentiometer (Parameter-Regler wie Abschwächer) grob, normal oder fein aufgelöst zu bedienen. Das ist besonders nützlich für Oszillatorfrequenzen und Delayzeiten. Das Zoom-Modul macht diese Funktion nutzbar.

    Details
    Mungo Enterprises - Zoom-Modul
    ehemaliger Verkaufspreis 27,73 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  13. Qu-Bit Electronix - Tri-Ger

    Verleihe deinen Beats menschliches, unquantisiertes Feeling und benutze deine Finger, um mit den dicken Tastern des Tri-Ger Gate-Pattern von bis zu 33 Sekunden Länge aufzunehmen und zu Loopen; die Aufnahme kannst mit Drum-Rolls versehen, sie overdubben, rein- und rauspunchen sowie einzelne Spuren stummschalten.
    Eine Clock generiert das Modul auch, die sich nach der Länge der Aufnahme und der Stellung des Tempo-Reglers richtet. Die Clock kann geteilt werden und das Tempo der Clock nachjustiert werden.

    Details
    Qu-Bit Electronix - Tri-Ger
    ehemaliger Verkaufspreis 301,68 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  14. Synthetic Sound Labs 2260 Modulation Orgy

    Der SSL 2260 Modulation Orgy LFO ist ein sehr spezielles und einzigartiges LFO-Modul. Man kann es entweder zu einer Clock synchronisieren oder die Clock mit dem Tap-Taster eintappen! Die Geschwindigkeit des LFOs kann darüberhinaus multipliziert werden und zusätzlich die Wellenform verbogen werden.

    Details
    Synthetic Sound Labs 2260 Modulation Orgy--9-
    ehemaliger Verkaufspreis 256,30 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  15. Synthetic Sound Labs 2520 Segwencer

    Dies ist kein Sequenzer - der Name spielt auf das Wort "segue" an, das im musikalischen Kontext einen fließenden Übergang meint. Und genau das macht das Modul - Morphen, Überblenden, sequentielles Hinzufügen von Klängen. Benutze es als vierfaches Panning-Modul oder zur Not als simplen Mischer. Die "Weichheit" des Übergangs ist regelbar und es gibt 2 verschiedene Modi!

    Details
    Synthetic Sound Labs 2520 Segwencer--front
    ehemaliger Verkaufspreis 335,29 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  16. Synthrotek - Quadrangle

    Spezialist für komplexe Modulationen – Quadrangle setzt sich aus vier Hüllkurven mit AD-, AR- und Loop-Modus zusammen. Attack- und Decay-/ Release-Zeiten sind nicht nur manuell justierbar, sondern lassen sich auch durch Steuerspannungen beeinflussen. Niedrige Attack-Einstellungen führen zu zackig-perkussivem Verhalten. Im Loop-Modus reichen die Hüllkurven bis in den Audiobereich. Bipolare Abschwächer erlauben die Dämpfung und / oder Invertierung generierter CV-Signale. Mittels Trigger-Ausgängen können mehrere Kanäle zu einer Multistage-Hüllkurve oder einem komplexen LFO verschaltet werden.

    Details
    Synthrotek – Quadrangle
    ehemaliger Verkaufspreis 234,45 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  17. Synthrotek - Super Power Blue

    Mehr Leistung! – Das Super Power Blue ist die derzeit kraftvollste Stromversorgung aus dem Hause Synthrotek. Es handelt sich um eine komplette Neuentwicklung, die gleichermaßen auf Kraft wie auch Sicherheit getrimmt wurde. Das Modul lässt sich mit Flying-Bus-Kabeln und / oder Noise Filtering Distribution Boards betreiben. Für den Anschluss von MIDI-Controller oder Schwanenhalslampe gibt es eine USB-Schnittstelle.

    Details
    Super Power Blue
    ehemaliger Verkaufspreis 133,61 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!
  18. Synthrotek - TST

    Schnell mal checken – Mit dem TST kann man zwei 16-Pin-Busanschlüsse an die Front seines Modular-Systems verlegen. LEDs zeigen den Status der Stromversorgung (+12 V / -12 V / +5 V) an. Eine tolle Sache, um etwa DIY-Projekte auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen oder kurz das neuste Modul eines Kumpels auszuprobieren.

    Details
    Synthrotek - TST
    ehemaliger Verkaufspreis 24,37 € (zzgl. MwSt.) Nicht mehr erhältlich!

18 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
Nur verfügbare anzeigen