Audio Damage - Boomtschak

Überblick

Boomtschak - eine der leistungsstärksten vollanalogen Drum-Stimmen im Eurorack. Sie nutzt zur Klangerzeugung einen Osziillator mit Waveshaper, ein gefiltertes Rauschen oder die Mischung aus beiden; als Modulationsquellen nennt das Modul gleich drei spannungssteuerbare Hüllkurvengeneratoren sein Eigen, die für Pitchbending und die zwei VCAs Verwendung finden. Das resonanzfähige Multimodefilter kann anstelle des Rauschgenerators mit externen Audiosignalen gefüttert werden. Der Frequenzumfang des Boomtschak ist breit, wodurch man es auch als Synthesizerstimme verwenden kann.

Ansichten

Details

Oszillator:
Zwei umschaltbare Wellenformen, Dreieck oder Sinus, werden geboten, die der Waveshaper weiter zu verbiegen vermag. Der Oszillator ist mittesl des 1 V/Oktave-Eingangs über sieben Oktaven tonal spielbar und er wartet mit einem riesigen Frequenzbereich auf, der bei äußerst tiefen 5 Hz losgeht.
Die erste Hüllkurve ist für das Pitchbending zuständig, ihre Parameter sind die Modulationstiefe (bidirektional, also auf- oder abwärts), die Hüllkurvenform und die spannungssteuerbare Decayzeit. Die zweite Hüllkurve moduliert den VCA und bietet ebenfalls spannungssteurbares Decay und Shape, jedoch mit einer festen Intensität.

Noise/Filter:
Diese Sektion baut auf einem analogen Multimodefilter auf, das von einem Rauschgenerator oder alternativ einem externen Signal am "Filter Input" gespeist wird. Mit Rauschen als Klangquelle kann man wunderbar HiHat- und andere atonale Klänge erzeugen, die externen Signale erlauben ein viel breiteres Klangspektrum. Das Filter ist zwischen Tief-, Band- und Hochpass umschaltbar und bietet einen Resonanzparameter. Die Hüllkurve dient der Cutoff-Modulation. Auch hier regelt "Depth" die bidirektionale Modulationstiefe, "Shape" die Hüllkurvenform und "Decay" die Abklingzeit.

Das Verhältnis zwischen dem Oszillator- und dem Rausch/Filter-Signal bestimmt der spannungssteuerbare Parameter Mix, mit dem man zu den tonalen Oszillatorklängen die gefilterten Signale hinzumischen kann. "Level" bestimmt den Ausganspegel des Moduls, die Velocity ist aber auch spanungssteuerbar.

Der Drum-Klang wird manuell via Taster oder mit einem Triggersignal gestartet. Ein Pulssignal am "Choke"-Eingang würgt den Klang abrupt ab. Am Anfang des Klangs wird ein kurzes perkussives Signal hinzugemischt, dessen Helligkeit mit dem Regler "Klick Tone" geregelt wird.

Anschlüsse

Trigger-Eingang, Velocity CV-Eingang, Choke-Eingang, Audioausgang
Oszillator: 1 V/Oktave Pitch-Eingang, Bend Decay CV-Eingang, Amp Decay CV-Eingang
Noise/Filter: Cutoff-Frequenz CV-Eingang, Amp Decay CV-Eingang, Filtereingang
Oszillator/Noise-Mix CV-Eingang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 24 TE breit, 16 mm tief
Stromverbrauch: 105 mA auf +12 V und 10 mA auf -12 V

Gewicht
0.2 kg
artikelnr
ADM14

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.