Audiothingies - CED tuner/suboctave

Überblick

Für eine unbestimmte Zeit nicht mehr erhältlich.

Das CED-Modul dient einerseits als Oszillator-Tuner mit zwei unterschiedlichen Betriebsmodi und einer LED-Kette zum Visualisieren, andererseits kann es als Suboktav-Generator mit einstellbarer Oktavlage verwendet werden. Quasi zwei Module in einem, auf nur zwei Teileinheiten.

Ansichten

Details

Das Stimmgerät des CED ist durch seinen 20 kHz-Quartz sehr schnell und präzise. Es analysiert die Frequenz des Eingangssignals und zeigt mit der LED-Kette die Abweichung zum nächsten Ganzton an. Es gibt zwei Betriebsmodi, die mit dem Mode-Taster umgeschaltet werden:

  • Im Strobo-Modus bewegt sich eine LED abwärts entlang der Kette - je langsamer des geschieht, desto geringer die Verstimmung. Eine hellere LED zeigt die ermittelte Note an, blinkt bei einer Abweichung von +/-10 Cent und blinkt schnell bei einer Abweichung von +/- 20 Cent.
  • Im Kalibrationsmodus zeigt eine Reihe LEDs an, wie weit man von der perfekten Stimmung entfernt ist.
    • hell blinkende LED = perfekte Stimmung
    • keine LED = 0,5 Cent
    • eine LED = ein Cent
    • zwei LEDs = drei Cent
    • drei LEDs = fünf Cent
    • ab vier LEDs werden jeweils fünf Cent addiert

Der Tuner des CED benutzt einem Frequenzzähler und aus diesem kann man Suboktaven ableiten. Die Rechteckwelle (10 V pp) kann eine oder zwei Oktaven unter der Frequenz des Eingangssignals schwingen. Die Oktavlage wählt man mit dem Schalter oben am Modul.
An sich sollte man das Modul mit Wellenformen wie Rechteck oder Sägezahn füttern, doch sehr schräge Suboktavklänge werden erzeugt, wenn das Eingangssignal komplex ist, wie z.B. ein Wavetable-VCO oder ein FM-Signal.
Drückt man den Mode-Taster zwei Sekunden, so wird der Tuner deaktiviert. Vielleicht stören dich das Geblinke der LEDs ja, wenn du gerade nur einen Suboktaver benötigst.
Solltest du den Suboszillator nicht gebrauchen und die Ausgangsbuchse lieber als Audio-Thru nutzen, um Multiples zu sparen, so kannst du das mit Jumpern einstellen.

Weitere Einstellungen:

  • Basisfrequenz des Moduls, von 432 bis 445 Hertz.
  • Helligkeit der LEDs in vier Schritten

Anschlüsse

Eingang, Suboktav-Ausgang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 2 TE breit, 50 mm tief
Stromverbrauch: 30 mA auf +12 V und 7 mA auf -12 V

Gewicht
0.08 kg
artikelnr
ATced

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.