Doepfer A-147-2 (Vintage Edition)

Überblick

Vintage-Edition mit schwarzer Frontplatte und besonderen Knöpfen.


Kombination aus einem spannungsgesteuertem LFO (Nachfolger des A-147), einem VCA und einer spannungsgesteuerten Delay-Einheit.

Alle drei Teile kann man unabhängig verwenden, aber zusammen eingesetzt kann man (sehr einfach durch Normalisierungen) den LFO nach Erhalt eines Gates langsam einblenden lassen, Stichwort Einschwing-Vibrato oder Einschwing-Tremolo.

Ansichten

Details

Der LFO ist in der Frequenz spannungssteuerbar, hat vier Wellenformen (Sinus, Rechteck, Dreieck und Sägezahn) und verfügt über einen Reset-Eingang.

Spannunsgpegel liegen bei -4V bis +4V für Dreieck, Sinus und Rechteck sowie 0-8V für den Sägezahn. Frequenz ohne CV-Einfluss: 0,0005Hz bis ~200Hz



Der lineare VCA kann als spannungsgesteuerter Abschwächer oder als spanungsgesteuerter Polarizer eingesetzt werden.



Das Delay ist eigentlich eine Attack-Hüllkurve mit linearer Kennlinie, die nach Eintreffen eines Gatesignals am "Delay Reset"-Eingang ausgelöst wird. Die Delay-Zeit (also eigentlich die Attack-Zeit der Hüllkurve) kann manuell und über eine CV gesteuert werden.



Nun zur kombinierten Funktion: Der Dreiecksausgang des LFOs ist auf den VCA-Signaleingang normalisiert. Der "Delay"-Hüllkurvenausgang ist auf den CV-Einagng des VCAs normalisert. Erhält nun das Delay ein Gate, wird die Attack-Hüllkurve abgefeuert und die ansteigende Spannung öffnet den VCA und somit steigt die Amplitude des LFOs am VCA-Ausgang. Voilá, schon haben wir einen eingeblendeten LFO, den wir z.B. für ein Einschwingvibrato auf die Tonhöhe oder fürs Tremolo die Lautstärke patchen können, oder wo es uns beliebt.

Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 115,97 € € inkl. 19% MwSt. 138,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1 Tag