Epoch Modular - Twin Peak VCF MK2

Überblick

Das Twinpeak wurde nicht nur vom TwinPeak-Resonator aus Rob Hordijks Blippoo Box inspiriert, sondern speziell von Hordijk für Epoch Modular entworfen.
Es ist ein duales 12dB-Filter mit variabler Charakteristik, von Tiefpass bis zu einem dual-Bandpass mit zwei individuell stimmbaren Cutoff-Peaks. Crossfading zwischen den Eingängen erlaubt gemischten Einsatz und eine noch breitere Klangvielfalt.
Der Sound ist wirklich hochwertig und subtil. Das Filter ist bei niedriger Resonanz besser für Audio geeignet und bei hohen Resonanzeinstellungen fantastisch zum "Pingen" als wunderschöner Generator glockig-perkussiver Klänge.

Ansichten

Details

Die Besonderheit des Twinpeak ist die Art, wie der Bandpass mit zwei Cutoff-Peaks erzeugt wird. Nicht wie so oft üblich aus einer Kombination aus einem Hoch- und einem Tiefpass, sondern aus einer invertiert-parallelen Verschaltung zweier Tiefpassfilter. Was das bringt? Nun, einerseits kann man die Filtercharaktersitik mit dem CURVE-Regler stufenlos von Tiefpass zum Bandpass morphen, andererseits ist es egal, welches der beiden Filter höher oder tiefer gestimmt ist - üblicherweise gäbe das eine unerwünschte Auslöschung des Signals, was hier nicht passiert. Bei fast gleich gestimmten Filtern kann man extrem schmale Passbänder fast ohne Bandbreite erzeugen.

Sehr außergewöhnlich ist die Resonanz des Twinpeak, die entworfen wurde, um bei rechteckigen Signalen (Triggers, Gates, Clock) als Audio kurzzeitig in Selbstoszillation zu gehen. Dies erzeugt angenehm-warme und perkussive "Pings", deren Länge von der Cutoff-Frequenz abhängig ist. Je tiefer das Filter gestimmt ist, desto länger klingt der Ping aus (4-5 Sekunden bei 40 Hz). Der RES/PING-Regler bestimmt das bei die Dämpfung. Die Resonanz ist für beide Filter gemeinsam einstellbar und sogar spannungssteuerbar.

Die Cutoff-Frequenzen sind mit den Reglern PEAK A und PEAK B individuell stimmbar und auch per CV modulierbar; die Eingänge haben Polarizer als Abschwächer (Peak A Mod und Peak B Mod). Mit dem Parameter DUAL MOD ist es jedoch möglich beide Cutoffs simultan zu regeln, was ideal ist, wenn man Intervalle bei der Stimmung der Filter beibehalten möchte. Das Tracking von Dual Mod liegt ungefähr bei 0.5V pro Oktave, wenn der Abschwächer voll aufgedreht ist.
Es gibt auch einen 1V/Oktave-Eingang, mit dem man das Filter über fünf Oktaven tonal spielen kann.

Das Twinpeak bietet zwei Audioeingänge. Je nach dem, ob ein oder zwei Signale anliegen, funktioniert der Potentiometer LVL IN / FADE als Pegelregler oder als Crossfader zwischen den beiden Eingängen. Sehr interessant kann es werden, wenn man das Twinpeak sowohl mit einem Audiosginal wie mit langsamen Pulsen füttert, da die Resonanz unterschiedlichst angeregt wird.

Sonstiges

Die MK2-Version bietet eine höhere Ausgangsamplitude, einen breiteren Resonanz-Regelbereich und normalisierte CV-Eingänge.

Anschlüsse

2 Audioeingänge, Filterausgang
CV-Eingänge: 1V/Oktavem Dual Mod, Mod Peak A, mod Peak B, Resonanz

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 12 TE breit, 22 mm tief
Stromverbrauch: 35 mA auf +12 V und 35 mA auf -12 V

Gewicht
0.3 kg
artikelnr
EPtpvcf
Externe Links
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 315,13 € € inkl. 19% MwSt. 375,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1