Flame Memory Joystick

Überblick

Mit dem Memory Joystick kann man sein Modular-System ähnlich einer alten Videospielkonsole steuern. Bewegungen des Sticks lassen sich aufzeichnen. Acht Positionen können gespeichert und mittels Tastern erneut aufgerufen werden. Alternativ ist es möglich, nach Sequenzer-Manier von einem zum nächsten Wert zu springen. Das Abspielmuster lässt sich variieren.

Ansichten

Details

Der Memory Joystick startet immer im Manual Mode:

Durch Bewegungen des Joysticks wird an den Ausgängen X und Y je eine CV Spannung erzeugt. Drücken von HOLD friert diese Spannungen ein. Wenn die Save-Taste blinkt, werden die Joystick-Bewegungen permanent im Hintergrund aufgezeichnet. Die Betätigung der SAVE-Taste (leuchtet nun dauerhaft) startet die Wiedergabe der gerade gespielten Bewegung. Ein RESET-Impuls setzt den Loop zurück. Einfach und unterhaltsam!

Etwas komplexer, aber nicht weniger unterhaltsam, ist die zweite Betriebsart - Durch Drücken von MEMORY gelangt man in den MEMORY MODE:

Auf den acht Tasten können acht verschiedene Joystick-Positionen gespeichert werden, also acht Kombinationen von X und Y-Werten! Über die Tasten kann man die gespeicherten Werte nun manuell abrufen. Es gibt aber noch zwei weitere Möglichkeiten, die gespeicherten Spannungswerte zu nutzen. Zum Einen können sie sequentiell mit einer CV im CV-MEM abgerufen werden. Zum Anderen ist es möglich, die acht Speicherplätze mit Triggern am TRIGGER-Eingang durchzuschalten. - Und das nicht nur einfach in den Schritten 1 bis 8, sondern in insgesamt neun verschiedenen Abspielmodi! Das Beste daran: Man „spielt“ die Abspielrichtung mit dem Joystick ein! Die neun Wiedergabemuster sind:

Mittelstellung: UP-DOWN ( PING PONG, PENDULUM)

Die anderen acht Muster, beginnend ab 9 Uhr, im Uhrzeigersinn:

  • 9 Uhr: RANDOM
  • 11 Uhr: ALTERNATE-1
  • 12 Uhr: FORWARD / UP
  • 1 Uhr: ALTERNATE-2
  • 3 Uhr: ALTERNATE-3
  • 5 Uhr: ALTERNATE-4
  • 6 Uhr: REVERSE / DOWN
  • 7 Uhr: ALTERNATE-5

Der Speicher im MEMORY MODE ist nichtflüchtig. Nach dem Start des Modularsystems stehen alle gespeicherten Werte wieder zur Verfügung. Noch ein nettes, kleines Feature des Memory Joysticks: Die Ausrichtung kann um 180° variiert werden! Auf diese Weise kann man selbst entscheiden, ob die Tasten und Buchsen auf der oberen oder unteren Hälfte des Moduls sein sollen. Für die jeweilige Positionierung gibt es einen kleinen Schalter auf der Rückseite des Moduls, um die X- und Y-Ausgänge zu invertieren und die Startposition des Sequenzers um vier Schritte zu verschieben. Sehr clever!

Sonstiges
Der Memory Joystick kann unipolare oder bipolare Spannungen im Bereich von 2 V, 5 V oder 10 V erzeugen.
Anschlüsse

Trigger-, Reset- und CV-Mem-Eingänge
X- und Y-CV-Ausgänge
Trigger-Ausgang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 10 Teileinheiten breit, 30 mm tief
Stromverbrauch: 40 mA auf +12 V und 5 mA auf -12 V

Gewicht
0.25 kg
artikelnr
FLMJOY
Externe Links
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 167,23 € € inkl. 19% MwSt. 199,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 2-3 Tage