Frap Tools - Falistri

Überblick

Falistri ist definitiv ein starker Konkurrent zu einem anderen Modul mit einem verwirrenden Namen - dem Make Noise Maths. Im Wesentlichen ist Falistri ein voll ausgestatteter Dual-Hüllkurvengenerator / LFO / Oszillator. Doch zusätzlich hat es noch einen Ringmodulator, einen Slew Limiter, sowie ein Flip-Flop mit an Bord. Diese verleiten förmlich dazu beliebige Ausgänge kreativ miteinander zu ver-patchen. Eine Besonderheit des Falistri ist, dass die Charakteristik der Hüllkurven unabhängig von der Gesamtzeit geändert werden kann! Das ist eine Funktion, die selten gesehen und meist digital gemacht wird. Der Falistri ist jedoch durch und durch analog. Er kommt ohne DSPs aus. Wir sehen dieses Modul als mögliches Herzstück für viele (und vor allem kleinere) Systeme!

Ansichten

Details

"Falistri" bedeutet auf Italienisch "viele kleine Funken" (wie bei einem Lagerfeuer). Es geht also um eine Vielzahl von zusammenhängenden schnellen und langsamen Bewegungen. So ist die Schlüsselidee von Falistri auch vorzuschlagen, nicht zwischen schnellen, Audio-Rate-Signalen und langsamen LFOs oder Taktsignalen, sogar Hüllkurven und Oszillatoren, zu unterscheiden. Frap Tools gab ihm aus diesem Grund auch den Untertitel "Movement Manager". Im Allgemeinen akzeptiert jede Einheit innerhalb von Falistri (gerne) jede Art von Signal jeder Polarität und/oder kann dazu benutzt werden, um ein solches zu erzeugen. Wir empfehlen hiermit ausdrücklich, damit zu experimentieren (auch innerhalb jedes anderen Moduls).

Das Besondere am Falistri ist, dass es einen erweiterten Frequenzumfang, stabiles Tracking, unabhängige Charakteristik und Zeit für Rise (Anstieg) und Fall (Abklingen), sowie einige nützliche Zusatzfunktionen bietet, die es dem Benutzer ermöglichen, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Es ist eine übersichtliche Weiterentwicklung eines klassischen Konzepts mit einigen sehr cleveren Schaltern, Buchsen und Normalisierungen.

Falistri wirkt unkonventionell, auf den ersten Blick fast geheimnisvoll. Zoomt man hinein, wird man eine sehr logische grafische Beschreibung finden, die wirklich Sinn macht.

Die Generatoren:

Die beiden Hauptgeneratoren des Fallistri sind spiegelsymmetrisch angeordnet. Sie können als Hüllkurve mit dem zugehörigen unipolaren (=positiven) Ausgang oder als wirklich weiträumiger Oszillator/LFO mit dem bipolaren (=positiven und negativ gehenden) Ausgang verwendet werden. Hinweis: Der sehr nützliche zusätzliche Attenuverter-Ausgang ist fest mit dem unipolaren Ausgang verbunden. Ein Generator kann so eingestellt werden, dass er kontinuierlich loopt - für Oszillator/LFO-Anwendungen oder als AD- oder AHR-Hüllkurve "one-shot" ausgelöst wird. Abhängig von der Einstellung des zugehörigen Schalters. Im AD- oder Transientenmodus reagiert Falistri nur auf die steigende Flanke eines Trigger-/Gatesignals. Im AHR- oder Sustained Modus startet Falistri die Anstiegsphase, wenn das Trigger/Gate-Signal von niedrig auf hoch geht, und die Abklingphase, wenn es von hoch auf niedrig zurückkehrt. Somit ist auch eine Haltephase möglich, wenn das Gate-Signal länger als die Anstiegsphase ist. Beide Generatoren werden im Max-Ausgang kombiniert. Insbesondere mit Hilfe des zusätzlichen Quadraturmodus können über diesen Ausgang komplexere Hüllkurven (oder Wellenformen) gestalten werden.

Das Flip-Flop:

Nach links unten geht es zur Flip-Flop Einheit, der auch mit beliebigen Signalen versorgt werden kann. Abhängig von der "Geschwindigkeit" des Signals und der Stellung der Ausgangsschalter, verhält es sich als Taktteiler (mit dem Schalter auf Ausgang=0-10V) oder Suboktavgenerator (mit dem Schalter auf Ausgang=+/-5V).

Der Ringmodulator:

Neben dem Flip-Flop befindet sich der Ringmodulator. Je nachdem, ob die Eingangsquellen uni- oder bipolar sind, wird er sich als VCA verhalten, oder Amplituden- oder Ringmodulation durchführen. Standardmäßig sind seine Eingänge auf den unipolaren Ausgang von Generator eins (gelb) und den bipolaren Ausgang von Generator 2 (grün) normalisiert.

Der Slew Limiter:

Ein zusätzlicher Slew Limiter befindet sich unten auf diesem Modul. Er wird jedes Signal glätten, das durch ihn durchläuft. Eine separate Kontrolle über die Anstiegs- und Abfallzeit ist hierbei möglich. Im Gegensatz zu den Generatoreinheiten ist die Kennlinie immer auf "linear" festgelegt.

Durch kreatives Zusammenpatchen der (Sub-)Einheiten und sorgfältiges Hören der Ergebnisse könnt Ihr weit über die üblichen Hüllkurven /LFO/VCA-Anwendungen und Sounds hinausgehen. Ziemlich sicher kann Falistri ein Kreativitätsfunke für fast jedes System sein.

Anschlüsse
Gelber Generator: Trigger/ Eingang, Gate-Eingang zum Schalten auf Loop, CV-Eingänge für Anstieg (Rise) und Abfall (Fall) und beide (1v/Oct), uni- und bipolarer Ausgang, unipolarer Ausgang mit Dämpfungsregler, Gate-Ausgänge für EOR und EOF, Schalter für Frequenz (low/high) und Modus: Transient/Sustained/Loop
Grüner Generator: Trigger/ Eingang, Gate-Eingang zum Umschalten der Schleife, CV-Eingänge für Anstieg (Rise) und Abfall (Fall) und beide (1v/Oct), uni- und bipolarer Ausgang, unipolarer Ausgang mit Dämpfer, Gate-Ausgänge für EOR und EOF, Schalter für Frequenz (low/high) und Modus: Transient/Sustained/Loop
Max / Or Ausgang zur Kombination von gelbem und grünem Generator, Schalter für Quadraturmodus
Flip Flop: 2 Eingänge, 2 Ausgänge, Schalter zum Einstellen des Ausgangs auf 0-10V oder +/-5V
Ringmodulator: 2 Eingänge, 1 Ausgang mit Dämpfungsglied, Trimmer für "Nullsetzen" Ringmodulator
Slew Limiter: 1 Eingang, 1 Ausgang, separate Dämpfungsglieder zur Steuerung von Anstieg und Abfall.
Abmessungen
3 HE Eurorack-Modul, 18 Teileinheiten, 38 mm Tiefe
Stromverbrauch: 170 mA bei +12 V, 170 mA bei -12V
Gewicht
0.2 kg
artikelnr
FRAPfal
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 335,29 € € inkl. 19% MwSt. 399,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1