KNAS The Ekdahl Polygamist

Überblick

Der erste Synthesizer aus den Hause Knas kann nur einzigartig werden und das ist er auch: nicht dein typischer, sauberer Synthesizer. Die subtraktive Architektur mag sehr bekannt vorkommen, doch haben die 2 VCOs (u.a. ein subharmonischer Oszillator!), das Filter und die Envelope einen schön anderen Ansatz. Der Synth hat einen zweistimmiges Bandmanual, einen halbmodularen Aufbau, Quantisierer, Pre-Amp, ein MIDI/CV-Interface und USB.

Ansichten

Details

Wie jeder halbmodulare Synthesizer hat auch der Polygamist eine feste Anordnung von Synthesizermodulen und die sinnvollsten Verbindungen sind bereits vorverkabelt. Alle solche Normalisierungen können aber jederzeit mit Patchkabeln aufgetrennt werden. Die hier enthaltenen Baugruppen sind: zwei verschiedene Oszillatoren, eine ADSR-Hüllkurve, drei LFOs, Sample and hold, Rauschgenerator, ein Filter, zwei VCAs, zwei Multiples, einen Mixer, einen Vorverstärker mit Invertierer, zwei MIDI/CV-Wandler, einen elektronischen Schalter, einen Spannungsquantisierer und ein duophones Bandmanual, das auch MIDI ausgeben kann.

Es gibt bei den Modulen einige Besonderheiten gegenüber handelsüblichen oder von Kompaktsynthesizern bekannten Bauteilen. So gibt der erste Oszillator neben dem Standardwellen auch eine "Tilt"-Wellenform aus, die von fallendem Sägezahn über Dreieck zu steigendem Sägezahn überblendet werden kann. Der zweite VCO hat eine Grundfrequenz und drei "Sub-Harmonische" die sich über Kreuz modulieren können und mit denen man sehr komplexe Klänge erzielen kann, die FM oder Additivsynthese ähneln. Die ADSR-Hüllkurve kann sich selber loopen und wie ein LFO genutzt werden. Die drei LFOs haben gänzlich unterschiedliche Frequenzbereiche und die Frequenz des zweiten kann spannungsgesteuert werden. Das 24dB-Tiefpassfilter bietet zwei Audioeingänge und man kann einstellen, nach welchem Filterpol die Resonanz einsetzt. Kombiniert mit dem Inverter lässt sich auch ein schräges Hochpassfilter erzeielen. Ein VCA verfügt über eine Schaltung, die laute Clicks entfernen kann; der zweite VCA kann auch als Ringmodulator verwendet werden. Sowohl der Mischer wie der Invertierer können neben Audio- auch CV-Signale verarbeiten. Die beiden MIDI/CV-Wandler können jeder für sich auf unterschiedlichen MDIID-Kanälen oder auch zweistimmig polyphon arbeiten.

Anstatt eines Keyboards hat der Polygamist ein zweistimmiges druckemfindliches Bandmanual, das nicht nur den Synthie ansteuern kann, sondern die Steuerdaten auch als CV/Gate-Signale oder über MIDI und USB ausgibt. Der MIDI-Kanal, des zweiten MIDI/CV-interfaces ist gleichzeitig der Kanal, auf dem MIDI ausgegeben wird.

Sonstiges

Wartezeit: einige Monate!

Anschlüsse

Auf der Rückseite sind ein USB-Anschluss (Typ A), MIDI In, Out und Thru, Pedaleingänge für den unteren und oberen Ribboncontroller, 2 VCA-Ausgänge und ein externer Audioeingang. Auf der Frontplatte finden wir die ganzen Miniklinke-Patchbuchsen

Gewicht
1 kg
artikelnr
KNpoly

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.