Liivatera - Through-Zero VCO

Überblick

Cleverer Analogoszillator mit Dreieck-Kern-Design – Der Through-Zero VCO bietet eine erstaunlich breite Palette an Klangfarben. Das Modul stellt sieben Wellenformausgänge bereit, neben Standards gibt es ein Rechteck mit halber Frequenz und einen Sägezahn mit doppelter Frequenz. Für Spiel, Transposition und dergleichen sind insgesamt drei exponentielle CV-Eingänge, zum Teil mit Abschwächer, an Bord. Ergänzend wurde dem Oszillator ein in seiner Sensitivität editierbarer, linearer FM-Weg spendiert. Der Sync-Kanal des Through-Zero VCOs ist mit Threshold-Parameter und Trigger-Optionen ausgestattet. Stimmungs- und Pulsweitenregler plus eine PWM-Buchse runden den Funktionsumfang ab.

Praktisch glänzt der Through-Zero VCO durch klassisch-analogen Sound, der sich ungemein vielseitig verbiegen lässt. Besonders lineare Frequenzmodulationen sorgten, dank füllig-präsenter Ergebnisse, bei einem ersten Testlauf für große Begeisterung.

Ansichten

Details

Der Through-Zero VCO verfügt über sieben Wellenformausgänge. Im Einzelnen gibt das Modul folgende Schwingungen ab:

  • Sinus
  • Dreieck
  • Sägezahn
  • Sägezahn mit doppelter Frequenz
  • Puls
  • Rechteck
  • Rechteck mit halber Frequenz

Die Stimmung des Oszillators lässt sich durch Grob- und Feinstimmungsregler variieren. Ein Trim-Potentiometer an der Front erlaubt die schnelle Kalibrierung. Zum Spiel und für Transpositionen stehen zwei 1V/Oktav-Buchsen bereit. Des Weiteren sind ein exponentiell arbeitender CV-Eingang mit Abschwächer und ein linearer FM-Weg an Bord. Letzterer besitzt einen dreistufigen Schalter für Sensitivitätseinstellungen. Ein Cutoff bei 3 Hz beugt ungewollten Verstimmungen vor.

Der Sync-Kanal des Through-Zero VCOs bietet einen per Drehregler justierbaren Threshold-Parameter. Ein zugehöriger CV-Eingang erlaubt Modulationen des Schwellenwertes. Darüber hinaus ist wählbar, ob die Sync-Funktion bei aufsteigender und / oder absteigender Flanke aktiv werden soll.

Die Weite von Pulswellen kann zwischen 0 % bis 100 % liegen. Für Modulationen gibt es auch hier einen Steuerspannungseingang. Per VCO/LFO-Schalter lässt sich die Frequenz des Oszillators um den Faktor 100 verringern, sodass er auch als niederfrequenter Schwingkreis einsetzbar ist.

Sonstiges

Frequenzgang VCO-Modus: 12 Hz bis 18 kHz
Frequenzgang LFO-Modus: 0,1 Hz bis 180 Hz

Anschlüsse

1V/Oktave- und zwei (exponentielle) CV-Eingänge
Linearer FM-Eingang
Sync-Eingang
Sync-Threshold- und PWM-Eingänge
Sieben Wellenformausgänge

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 14 TE breit, 22 mm tief
Stromverbrauch: 65 mA auf +12 V und 60 mA auf -12 V

Gewicht
0.2 kg
artikelnr
LITtzv
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar

Regulärer Preis: 299,00 €

Sonderpreis: € exkl. 19% MwSt. 209,24 € inkl. 19% MwSt. 249,00 €

zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1 Tag