MFB - Snare-522

Überblick

Die Snare-522 liefert kernige, moderne Drum-Sounds. Zur Klangerzeugung werden zwei Bandpassfilter mit hohen, fest eingestellten Resonanzwerten verwendet. Sie lassen sich gemeinsam stimmen und in Abklang plus Mischverhältnis justieren. Darüber hinaus ist ein Rauschgenerator mit eigenen Pegel- und Abklang-Potentiometern an Bord. Modulations- und Steuerwege runden den Funktionsumfang ab.
Das Snare-522-Modul reagiert dynamisch auf Trigger-Signale, im Detail werden Lautstärke, Rauschintensität und der Abklang beeinflusst. Neben Sequenzern und MIDI-CV-Interfaces lässt sich die Schaltung auch mit beispielsweise einem Drum-Pad, Piezo-Tonabnehmer oder dynamischen Mikrofon spielen. – Eine tolle Sache für Live-Performer.

Dank Kompatibilität zum M-Bus-System können Snare-522 und andere MFB Schlagwerk-Module per zugehörigem MIDI-CV-Interface oder Seq-01 Pro wie ein eigenständiger Drum-Computer gehandhabt werden. Viele Parameter sind sogar via MIDI-CC-Daten editierbar.

Ansichten

Details

Die Snare-522 basiert auf Instrumenten der Drum-Computer MFB-522 und Tanzbär Lite. Für den Einsatz im Modular-System wurde das Schaltungsdesign um einige Extras ergänzt.

Ein Tune-Potentiometer erlaubt gemeinsame Tonhöhenjustierungen der beiden als Oszillatoren eingesetzten Bandpassfilter. (100 Hz bis 300 Hz) Ein weiterer Regler bestimmt ihr Mischverhältnis. Der Rauschgenerator lässt sich per Snappy-Drehelement beimischen. Tonale und geräuschhafte Signalbestandteile sind einzeln in ihrem Abklang editierbar, maximal können Werte von circa zwei Sekunden eingestellt werden. Fast alle genannten Parameter bringen CV-Eingänge mit. Einzig die Abklang-Phase der Bandpassfilter ist nicht durch Steuerspannungen beeinflussbar.

Der dynamische Trigger-Eingang des Snare-522-Moduls lässt sich in seiner Sensitivität anpassen.  Bei größtmöglicher Empfindlichkeit ist eine positive Spannung von circa 0,1 V ausreichend, um die Schaltung auszulösen.

Snare-522 unterstützt das serielle Datensystem M-Bus. Unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Interfaces beziehungsweise Sequenzers lassen sich Steuerbefehle ohne frontseitige Kabelverbindungen an kompatible Module senden. Mehrere Schaltungen können mittels auf der Platine befindlicher Anschlüsse im Daisy-Chain-Verfahren verkettet werden. Als Kabel kommen Steckdrähte zum Einsatz. M-Bus arbeitet mit der zwölffachen Geschwindigkeit eines normalen MIDI-Verbundes. Im Einzelnen versteht das Modul Snare-522 folgende Signale:

  • Trigger und Anschlagdynamik (Note #38 oder #40, je nach Jumperposition.)
  • Tonhöhe (CC18)
  • Mischverhältnis der Bandpässe (CC42)
  • Tonaler Abklang (CC34)
  • Rauschen (CC26)
  • Rausch-Abklang (CC58)
Sonstiges
Das modulare MFB Drum-System umfasst folgende Module:
Seq-01 Pro
MIDI/CV
Bass-522
Snare-522
Clap-522
CB/RS/MA-522
TT/CO/CL-522
HH/CY-522
Drum-99 Stereo Mixer
Anschlüsse

Triggereingang
Audioausgang
CV-Eingänge für Tune-, S.Decay-, Snappy- und Ton-Parameter

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 8 TE breit, kompatibel zu Skiff-Gehäusen
Stromverbrauch: 30 mA an +12 V und 30 mA an -12 V

Gewicht
0.2 kg
artikelnr
MFBsd522
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 83,19 € € inkl. 19% MwSt. 99,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 2-3 Tage