Polaxis - Emy

Überblick

Quasselstrippe für Modular-Systeme – Emy simuliert einen LPC Speech Chip, besser bekannt als die Stimme des kultigen Lernspielzeuges Speak & Spell, um Wörter und Sätze mit schroffem Roboter-Akzent zu generieren. Per SD-Karte kann man das Vokabular des Moduls beliebig erweitern. Drehregler und CV-Eingänge erlauben es dir, die Sprachausgabe im Betrieb zu manipulieren. Die Ergebnisse klingen oft nach Circuit Bending. Neben dem Einsatz als Sprecher oder Gesangsstimme ist auch die Verwendung als rauschhafter Oszillator möglich.

Ansichten

Details

Wir schreiben das Jahr 1976: Ein kleines Ingenieursteam der Firma Texas Instruments macht sich daran, ein Lernspielzeug mit Sprachausgabe zu entwickeln. Leider sind Speicherbausteine noch viel zu teuer, um die Verwendung von Audiosamples zu ermöglichen. Also entwickeln die cleveren Tüftler kurzerhand einen Synthesechip, der Buchstaben, Zahlen, Wörter und Sätze mit trockenem Roboterakzent erzeugen kann. Zwei Jahre später kam der erste Speak & Spell auf den Markt. Das Gerät schlug ein wie eine Bombe. – Sogar E.T. der Außerirdische hat versucht, damit nach Hause zu telefonieren. Es folgten zahlreiche Weiterentwicklungen und Abarten mit immer neuen Versionen des Sprachchips.

Der vom Emy nachgebildete TMS5220 ist eine recht späte LPC-Version, die zum Beispiel auch in klassischen ATARI Arcade-Automaten und zum Einsatz kam. Wortschatz und Eingriffsmöglichkeiten waren allerdings nach wie vor *ähm* beschränkt. Bei Emy sieht die Sache ganz anders aus. Per SD-Karte kann man das Modul mit LPC-Textdateien füttern, die dann mit typisch kratzigem Zungenschlag „vorgelesen“ werden. Drei Abspielmodi stehen bereit:

  • Speech: Geht ein Gate-Signal ein, wird das gewählte Wort / der gewählte Satz komplett vorgelesen.
  • Repeat: Genau wie Speech, allerdings bricht Emy mitten im Wort / Satz ab, sollte die Gate-Spannung abfallen.
  • VCO: Die Sprache wird geloopt, solange ein Gate-Signal anliegt.

Emy verfügt über jeweils sechs Drehregler und CV-Eingänge, mit denen sich folgende Parameter beeinflussen lassen:

  • Sound: Dient der Auswahl von Buchstaben, Nummern, Wörtern oder Sätzen. – Für heilloses Chaos bitte hier eine schnelle Random-CV-Spannung anlegen.
  • Rate: Da Emy ein Digitalmodul ist, kann man, im Gegensatz zum Speak & Spell, die Samplerate herunterschrauben. – Kann enorm kratzig enden.
  • Stretch: Möchtest du, das Emy eher langsam oder schnell vorliest?
  • Bend: Kann genutzt werden, um typische Circuit-Bending-Glitches zu generieren.
  • Pitch: Hätte auch Knurrhahn-Funktion heißen können.
  • Energy: Lust auf heftige Zerrungen?

Der Busy-Ausgang gibt ein Gate-Signal ab, wenn Emy spricht.

Anschlüsse

Gate-Eingang, Audioausgang
CV-Eingänge für Sound, Rate, Stretch, Bend, Pitch und Energy
Busy-Gate-Ausgang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 16 TE breit, kompatibel zu Skiff-Gehäusen
Stromverbrauch: 60 mA auf +12 V und 18 mA auf -12 V

Gewicht
0.2 kg
artikelnr
POLemy
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 217,65 € € inkl. 19% MwSt. 259,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1 Tag