Qu-Bit Electronix - EON

Überblick

Auf zwei winzigen Teileinheiten quetscht QuBit Electronix in das EON hinein, was nur geht: eine Attack-Decay-Hüllkurve mit Cycle-Modus, eine Oszillator/LFO-Kombination und zuletzt einen digitalen Generator für Rauschen und Zufall-Gates. Zwei Ausgänge führen jeweils unterschiedliche Signale. Ach ja, spannungssteuerbar ist das kleine Teil auch noch... gut gemacht, QuBit!

Ansichten

Details

Die drei Funktionen des EON stehen alternativ zur Verfügung und werden mit dem oberen Schalter ausgewählt: links = Hüllkurve, mitte = Oszillator, rechts = Rauschen. Jede Funktion bietet zwei Modi, die du mit dem nrm/alt-Schalter selektierst. Die zwei Ausgänge führen jeweils unterschiedliche Signale.


Hüllkurve: Attack-Decay-Hüllkurve, deren Hüllkurvenzeiten mit den Attack- und Decay-Potis eingestellt werden. Die Hüllkurve muss über den Taster oder ein Gate/Trigger über 2,5 V am Trigger-Eingang gestartet werden. Drücke den Trigger-Taster 3 Sekunden; die Hüllkurve begibt sich in den Cycle-Modus und wird so zu einem LFO mit Reset über die Triggerfunktion.

  • Schalterstellung "nrm" = lineare Charakteristik. Maximale Hüllkurvenlänge: 4,3 Sekunden.
  • Schalterstellung "alt" = exponentielle Charakteristik. Maximale Hüllkurvenlänge: 2 Sekunden.
  • CV-Eingang moduliert die Decay-Zeit.
  • oberer Ausgang: end-of-attack Gate-Ausgang. LED zeigt Aktivität an.
  • unterer Ausgang: Hüllkurvenausgang. Bereich je nach Jumper-Stellung bei 0-5 V oder 0-10 V. Triggertaster zeigt den Verlauf der Hüllkurve an.

Oszillator: Rechteck-Oszillator und Dreieck-LFO in einem. Die Tonhöhe wird mit dem Freq-Poti grob und mit dem Fine-Poti genauer eingestellt. Die Triggerfunktion dient als Reset für den LFO.

  • Schalterstellung "nrm" = Tonhöhen-Tracking des Oszillators liegt bei 1V/Oktave
  • Schalterstellung "alt" = Das Tonhöhentracking wird auf Halbtöne quantisiert
  • CV-Eingang: 1/V Oktave Frequenz-Eingang oder quantisierter Eingang.
  • oberer Ausgang: Audiosignal (±5 V). LED zeigt die Frequenz an
  • unterer Ausgang: Dreieck-LFO. Bereich je nach Jumper-Stellung bei 0-5 V oder 0-10 V. Trigger-Taster zeigt die Frequenz an.

Rauschgenerator, der digitales Rauschen und zufällige Gates produziert. Der atk/freq-Regler bestimmt die Frequenz des Rauschens, der dcy/fine-Regler die Wahrscheinlichkeit der zufälligen Gates.
Der Trigger-Taster zeigt das Rauschsignal und die LED die zufälligen Gates an.

  • Schalterstellung "nrm" = konstantes Rauschen.
  • Schalterstellung "alt" = Rauschen, das durch eine Hüllkurve im Pegel moduliert wird. atk/freq-Regler bestimmt gleichzeitig die Decay-Zeit. Trigger startet die Hüllkurve
  • CV-Eingang: bestimmt die Downsampling-Frequenz und im "enveloped noise"-Modus auch die Decay-Zeit der Hüllkurve
  • oberer Ausgang: zufällige Gate-Signale
  • unterer Ausgang: Rauschsignal

Anschlüsse

Trigger-Eingang, ein CV-Eingang, zwei Signalausgänge

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 2 TE breit, 46 mm tief
Stromverbrauch: 60 mA auf +12 V und 10 mA auf -12 V

Gewicht
0.04 kg
artikelnr
QBeon
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 126,05 € € inkl. 19% MwSt. 150,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1