Sputnik Modular - Selector

Überblick

Auslaufmodell, nur wenige auf Lager. Verkauf nur so lange wie Vorrat reicht.

Anders als andere Sequential-Switch-Module kann der Selector nicht nur vorwärts durch die vier Eingänge schalten, sondern auch rückwärts oder zufällig. Dann hat er neben einem nomalen auch einen invertierten Ausgang und Schrittanzahlbegrenzung.

Ansichten

Details

Ein Druck auf die blaue Taste oder ein Trigger am TRIG-Eingang bewegt das Modul zum Schalten von einem Eingang zum nächsten. Die Schaltrichtung kann vorwärts (UP), rückwärts (DOWN) oder zufällig (RND) sein. Setzt man auf der Rückseite einen Jumper um, kann statt UP ein Pendelmodus gewählt werden.
Der jeweils aktive Eingang wird mit einer LED angezeigt und sein Signal an den Ausgängen (normal und invertiert) ausgegeben.
Reset setzt den Switch auf Eingang 1 zurück. Mit dem linken Schiebeschalter kannst du die Anzahl der zu schaltenden Eingänge begrenzen: 2, 3 oder 4.

Der Selector wurde entworfen, um Sequenzer mit mehreren CV-Reihen, wie Sputniks Voltage Source-Module, zu erweitern und diese Reihen nacheinander abzurufen, um längere Sequenzen zu erhalten. Aus diesem Grunde, vielleicht auch aus technischen (?), ist er nicht bi-direktional. Es ist nicht möglich den Ausgang und die Eingänge zu vertauschen und ein Eingangssignal auf vier Ausgänge zu schalten.
Praktisch mit Sequenzern ist natürlich auch der invertierte Ausgang, um Variationen von Sequenzen zu generieren.

Anschlüsse

vier Eingänge (A-D), ein Ausgang, ein invertierter Ausgang
Triggereingang, Reset-Eingang

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 6TE breit
Das Modul benötigt eine +5V Versorgungsspannung

Gewicht
0.2 kg
artikelnr
SPUsel

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.