Tiptop Audio - Chorus (Z-DSP card)

Überblick

Effektkarte für das Z-DSP mit acht Chorus-Effekten, die den Klang schön andicken und lebendig machen, von sanft-langsamen Modualtionen bis zu schnellem Geschwurbel. Sie eignen sich wunderbar für eine Konvertierung von Mono zu Stereo oder eine Stereoverbreiterung. Durch die verschiedenen Fedbackmöglichkeiten des Z-DSP kann man beeindruckende Drones erzeugen, die Stereo sind und einen gewissen Chorus-Touch haben.
Die acht Algorithmen sind inpiriert von diversen klassischen analogen Chorus-Effekten.

Details

Die Delayzeiten der Chorus-Programme auf dieser Effektkarte liegen generell zwischen 18 bis 24 Millisekunden, was den Zeiten professioneller Geräte entspricht. Das Programm Dual Flanger jedoch nutzt kürzere Zeiten.
Zur Modulation der Delayzeit werden interne LFOs, Quadratur-LFOs und Zufallsgeneratoren verwendet, die für mehr Bewegung im Stereofeld sorgen. Die LFOs sind in der Geschwindigkeit (0,6 bis >6 Hz) und Modulationsintensität (<1 ms bis >20 ms) regelbar.
Der Klang der Chorusprogramme wird intensiviert durch externes Feedback, das bei hohen Werten den Nachhall eines kleinen Raums ähnelt. Dual Flanger hat ein internes Feedback.

Es wird empfohlen generell in beide Eingänge simultan reinzugehen, auch mit einem Monosignal - einfach mit einem Stackcable splitten, und für den Stereo-Effekt selbstredend unbedingt beide Ausgänge zu nutzen.

Programme:

  1. Dual Chorus: unabhängige Chorus-Linien für L und R, jede wird mit einem individuellen Sinus LFO moduliert. Depth stellt die Modulationsintensität global ein.
  2. Dimension ?: zwei Chorus-Linien, die von einem gemeinsamen Dreieck-LFO moduliert werden, dessen Geschwindigkeit mit Rate geregelt wird. Depth stellt die Modulationsintensität ein. HPF die Cutoff-Frequenz des Hochpassfilters.
  3. Ensemble: klassischer Effekt alter String-Machines, bei der ein schneller und ein langsamer LFO gemeinsam modulieren. Funktioniert mit Mono-Signal und 100% Effektanteil. Vibrato stellt die Intensität der Modulation ein, HPF die Cutoff-Frequenz des Hochpassfilters.
  4. 6 Voice Chorus: Sechs Delays, die mit zwei separat in der Geschwindigkeit einstellbaren LFOs moduliert werden. Depth regelt Modulationsintensität.
  5. Dual Flange: Wie Programm 1, aber mit kürzeren Delayzeiten und internem, positivem und invertiertem Feedback. Bei den LFOs kann nur die Geschwindigkeit des ersten geregelt werden, jedoch die Intensität für beide simultan.
  6. Diffuse Chorus: unabhängige Chorus-Linien für L und R, die mit Allpass-Delays aufgebaut sind. Klanglich geht das Programm etwas in Richtung Reverb eines kleinen Raumes, mit Feedback kann dieser Effekt verstärkt werden. Regelbar auch hier LFO-Geschwindgikeit und Tiefe sowie die Hochpass-Cutoff.
  7. Random Chorus 4 Voice: Je 2 Chorus-Linien für L+R, die von 'Random Walk'-Generatoren moduliert werden, sprich mit Zufall arbeiten. Die Geschwindigkeit und Tiefe der Modulation ist steuerbar, sowie die Cutoff des Hochpassfilters.
  8. Tri Stereo Chorus: Drei Delays, auf links, Mitte und rechts gepannt. Jedes Delay wird von einem der Ausgänge eines Quadratur-LFOs moduliert. Sehr breiter Stereoeffekt. Auch hier sind Rate, Modulationsintensität und Hochpass-Cutoff steuerbar.

Abmessungen

ca. 35 x 17 mm

Gewicht
0.005 kg
artikelnr
TTA-ZcCH
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 49,58 € € inkl. 19% MwSt. 59,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1 Tag