Tiptop Audio - Quantizer

Überblick

Der QuantiZer skaliert eingehende CV-Steuersignale entsprechend einer Dur- oder Moll-Tonleiter nach dem Standard 1 V / Oktave. Alternativ kann man eigene Skalen mit den für westliche Musik charakteristischen zwölf Noten erstellen. Ergebnisse lassen sich flexibel transponieren und um Portamento ergänzen. Darüber hinaus gibt es eine Aufnahmefunktion, mit der man musikalische Ideen schnell festhalten kann. Die Bedienung ist, trotz des vergleichsweise großen Funktionsumfanges, in wenigen Minuten erlernt. Hohe Stabilität und exzellente Performance runden den hervorragenden Gesamteindruck ab.

Ansichten

Details

Der QuantiZer nutzt eine Kombination aus modernem Digitalprozessor und analogen CV-Wegen, um sein Werk zu vollrichten. Das Arbeitstempo ist zügig, komplette Skalierungsvorgänge nehmen weniger als eine halbe Millisekunde in Anspruch. Als Eingangsmaterial lässt sich so ziemlich jede CV-Steuerspannung hernehmen, das Modul kann Signale im Bereich von 0 bis 5 V, 0 bis 10 V oder +/-5 V verarbeiten. Neben freilaufendem Betrieb ist auch die Taktung zu einer externen Clock möglich. Hier stehen Betriebsarten für 16tel Werte (4 PPQ) typischer Analog-Sequenzer, DIN-Signale alter Roland-Boliden, einen DAW-Takt (24 PPQ) oder TipTop Audios hauseigenes SyncBus-System (96 PPQ) zur Auswahl. Ergänzend gibt es einen Reset-Eingang, dessen Funktionsweise sich nach dem gewählten Clock-Modus richtet.

Der QuantiZer bietet die Möglichkeit, neben vorgefertigten Dur- und Moll-Skalen auch vom Nutzer erdachte Tonleitern auf Basis der für westliche Musik typischen zwölf Noten zu verwenden. 24 Speicherplätze, aufgeteilt in zwei Bänken, stehen für derartige Kreationen bereit. Schnelle Wechsel zwischen Skalen sind dank dedizierter Bedienelemente kein Problem. Die Auswahl von Grundtönen und die Editierung von Tonleitern erfolgt mit Hilfe des rechtsseitig auf der Frontplatte befindlichen „Taster-Keyboards“.  Zusätzlich kann man manuell Noten spielen und Transponierungen in Halbtonschritten vornehmen. Gleiches funktioniert auch mit dem mittig an der Front platzierten Fader. Ferner lassen sich durch dieses Bauteil Transponierungen in Oktaven realisieren und Portamento hinzufügen. Per Scale-CV-Eingang können Skalenauswahl oder Transponierung durch externe Modulatoren beeinflusst werden.

Die Sketch-Pad-Funktion macht es möglich, manuell via Taster-Keyboard oder Slider eingespielte Notenfolgen von bis zu 512 Schritten festzuhalten. Resultate können synchron zu Clock- und Reset-Signalen wiedergegeben werden. Dank SyncBus-System lässt sich dieses Feature auch mit einem Circadian Rhythms nutzen.

Die Firmware des QuantiZers lässt sich per USB-Stick updaten.

Anschlüsse

Eingänge für CV-Steuerspannung (Note CV), Modulationen (Scale CV), Clock und Reset-Signale.
1V/Oct-Ausgang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 10 TE breit, 43 mm tief
Stromverbrauch: 60 mA auf +12 V, 5 mA auf -12 V

Gewicht
0.112 kg
artikelnr
TTA-Qua
Externe Videos
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 231,09 € € inkl. 19% MwSt. 275,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1