Trouby Modular Drum Decay

Überblick

Mit dem Drum Decay hat Trouby eine Doppelhüllkurve zur Formung perkussiver Sounds erdacht. Einer der Modulatoren ist auf Tonhöhen- und Filter-Sweeps zugeschnitten, die zweite Instanz dient der Steuerung eines VCAs. Das Attack der Hüllkurven ist sehr kurz und klingt schön knackig. Zur Soundformung stehen Decay- und Punch-Parameter bereit. Die Modulatoren werden mit Hilfe eines gemeinsamen Gate-Einganges aktiviert. Dank getrennter Ausgänge lassen sich neben den kompletten Hüllkurvensignalen auch nur die Decay-Spannungen abgreifen.

Details

Die Hüllkurven des Drum Decays werden mit Hilfe eines gemeinsamen Trigger- beziehungsweise Gate-Einganges ausgelöst. Per Drehregler kann man die Sensitivität des Steuerweges beeinflussen. Die Hüllkurven sind mit Decay- und Punch-Potentiometern sowie jeweils zwei Ausgängen (Decay / komplette Hüllkurve) augenscheinlich identisch aufgebaut. – Allerdings ist das Abklang-Verhalten unterschiedlich. So kommt die Spezialisierung auf Tonhöhen- beziehungsweise Filterfahrten und VCA-Steuerung zustande. Natürlich lassen sich die Hüllkurven aber auch für vielerlei andere Zwecke einsetzen.

Anschlüsse

Global:
Trigger- beziehungsweise Gate-Eingang

Je Hüllkurve:
Zwei CV-Ausgänge zum Abgriff von Decay-Spannung und komplettem Hüllkurvensignal

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 10 TE breit

Gewicht
0.15 kg
artikelnr
TMdd
Externe Videos

Dieser Artikel ist abgekündigt oder ausverkauft und nicht mehr verfügbar, bitte suchen Sie gern auch in den folgenden Kategorien nach Ersatz.