WMD/SSF - Multi-Mode-Filter

Überblick

Mit nur vier Teileinheiten Breite dürfte dieses Modul das schmalste Multimodefilter mit Einzelausgängen sein. Es hat eine Flankensteilheit von -12 dB pro Oktave, spannungssteuerbare Resonanz und einen Ping-Eingang, der eine Vactrol-ähnliche Hüllkurve zur Modulation der Grenzfrequenz generiert.

Ansichten

Details

Das Filter hat Einzelausgänge für Tiefpass, Bandpass und Hochpass, die jeweils -12dB/Oktave steil sind.
Die Cutoff-Frequenz kann natürlich mit einem Regler sowie über die 1V/OCT- und FM-Eingänge moduliert werden. Letzerer bietet einen Polrarizer zum Skalieren und Invertieren der Modulation.
Die Resonanz reicht bis zur Selbstoszillation, wo das Filter einen sauberen Sinus generiert. Da das Filter 1V/Oktave trackt, kann man das Filtermodul als Sinusoszillator zweckentfremden, zum Beispiel als Modulator für lineare FM.

Der Ping-Eingang erwartet ein Gate oder einen Trigger, nach dessen Erhalt es eine schnelle Decay-Hüllkurve generiert, die die Cutoff moduliert. Die Hüllkurve hat einen Vactrol-ähnlichen Charakter, auch wenn das Filter ohne Vactrols aufgebaut ist.
Ping kann auf die FM-Buchse normalisiert werden, um regelbar zu sein, oder direkt mit voller Amplitude auf die Cutoff gehen. Dies kann mit einem Jumper eingestellt werden.

Anschlüsse

Signaleingang, Tiefpass-Ausgang, Bandpass-Ausgang, Hochpass-Ausgang
CV-Eingänge: 1V/Oktave, FM, Resonanz
Ping-Eingang

Abmessungen

3 HE Eurorack-Modul, 4 TE breit, 25 mm tief
Stromverbauch: 62 mA auf +12 V und 24 mA auf -12 V

Gewicht
0.15 kg
artikelnr
WMDmmf
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 138,66 € € inkl. 19% MwSt. 165,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1 Tag