WMD/SSF - Mini Slew

Überblick

Herausragendes Merkmal des Mini Slew ist die Zeitkompensation: bei Änderung der Kurvenform bleibt die Frequenz des Mini Slew relativ unverändert! Das hebt das Modul von allen vergleichbaren Funktiongeneratoren ab und macht diese Modulgattung noch flexibler, sei es als LFO oder als VCO mit spannungssteuerbaren Waveshaping. A propos Spannungssteuerung: Kurvenform und Pegel können moduliert werden und die Cycle-Funktion über Gates an- und ausgeschaltet werden. Lob and WMD und SSF : alles richtig gemacht!

Ansichten

Details

Der VC Mini Slew beherrscht all das, was ein ordentlich ausgestatteter Funktionsgenerator zu können hat: In Kombination mit dem Signaleingang ist es ein spannungsgesteurerter Slew-Limiter oder Waveshaper beziehungsweise ein Attack-Sustain-Release Hüllkurvengenerator. Über den Trigger-Eingang eine Attack-Decay-Hüllkurve.
Die Parameter Rise und Fall sind einzeln, beziehungsweise nach Betätigung des "CV SUM"-Tasters gemeinsam spannungssteuerbar: entweder wird eine einzelne zugeführte CV an beide Parameter gesendet oder zwei angelegte CVs summiert und beiden Zeitparametern zugleich zugeführt.
Die Ausgänge "EOR" und "EOC" geben nach Beendigung der Rise-Phase bzw. des Rise-Fall-Zyklus Puls-Signale aus, die man z.B. für Gate-Delay-Anwendungen nutzen kann oder als Pulswellen im Cycle-Modus (siehe unten).

Mittels der Cycle-Funktion, die auch über Gate aktiviert wird, kann man das Modul loopen, sprich zum Oszilleren bringen. Auf Knopfdruck erhält man also einen LFO oder VCO.
Über CV-SUM lässt sich die Oszillatorfunktionüber ca. 2-3 Oktaven tracken.
Die Kurvenform (z.B. Sägezahn oder Dreieck) und die Frequenz wird mittels der Rise- und Fall-Parameter bestimmt, die Kennlinie vom Shape-Parameter (von logaritihmisch über linear zu exponentiell). Shape ist ebenfalls spannungssteuerbar.

Während bei allen anderen Funktionsgeneratoren eine Änderung der Kurvencharakteristik eine deutliche Änderung der Frequenz mit sich zieht und man den Funktionsgenerator nachstimmen muss, bietet der Mini Slew mit der schaltbaren Funktion T-Comp eine Zeitkompensation an, die die Frequenz relativ konstant hält. Drücke den T-Comp-Taster eine Sekunde lang, um diese Funktion zu aktivieren.
Der "+OUT" gibt nur unipolare, positive Spannungen mit maximalen Pegel aus, während die Polarität und Amplitude des Signals am "Vari-Out" manuell und per CV regelbar ist und über die LED-Kette dargestellt wird.

Der MiniSlew speichert die letzten Taster-Stellungen für Cycle, T-Comp und CV-Sum ab, sofern diese 60 Sekunden vor Ausschalten nicht verändert wurden.

Anschlüsse

Signaleingang, variabler Signalausgang, positiver Signalausgang
CYCLE Gate-Eingang, TRIGGER Trigger-/Gate-Eingang
CV-Eingänge: FM, Shape, Rise, Fall, Vari Polarität/Amplitude
Pulsausgänge: End-Of-Cycle, End-Of-Rise

Abmessungen

3HE Eurorack-Modul, 8TE breit, 25mm tief
Stromverbrauch: 70mA auf +12V und 50mA auf -12V

Gewicht
0.098 kg
artikelnr
WMDslew
Status: Artikel kann im Laden abgeholt werden. / Artikel versandbereit
Verfügbarkeit ? sofort verfügbar
€ exkl. 19% MwSt. 167,23 € € inkl. 19% MwSt. 199,00 €
zzgl. 19% MwSt., zzgl. VersandkostenLieferzeit 1